Obligatorische Bundesübungen

 

Termine 2019

FR  05. April 2019 17.30-19.30h  Letzte Standblattausgabe 19.00h 
- DO 23. Mai 2019 18.00-19.30h Letzte Standblattausgabe 19.00h
- SO 25. August 2019  09.00-11.30h Letzte Standblattausgabe 11.00h

 

Rechtliche Grundlagen

 

Gemäss Artikel 63 des Militärgesetzes müssen Angehörige der Armee während der Dauer ihrer Militärdienstpflicht jährlich ausserdienstliche Schiessübungen bestehen. 

 

Betroffen davon sind:

 

  • Unteroffiziere, Gefreite und Soldaten, die mit dem Sturmgewehr ausgerüstet sind;
  • Subalternoffiziere, die einer Truppengattung oder einem Dienstzweig angehören, welche mit dem Sturmgewehr ausgerüstet sind.

Schiesspflicht

 

2019 schiesspflichtig sind:

 

  • Armeeangehörige, welche 2018 oder früher die Rekrutenschule absolviert haben.
  • Die Schiesspflicht dauert bis zum Jahre vor der Entlassung aus der Armee, längstens jedoch bis zum Ende des Jahre, in dem sie das 34. Altersjahr vollenden.
  • Armeeangehörige, die 2019 aus der Armee entlassen werden, sind nicht mehr schiesspflichtig.

Armeeangehörige, welche ihre Dienstpflicht in der zweiten Jahreshälfte erfüllen, werden erst im darauffolgenden Jahr aus der Militärdienstpflicht entlassen und sind deshalb schiesspflichtig.

 

Subalternoffiziere (Lt/Oblt) der mit dem Sturmgewehr ausgerüsteten Truppengattungen und Dienstzweige bis zum Ende des Jahres in dem Sie das 34. Altersjahr vollenden. Sie können zwischen dem Obligatorischen Programm 300 Meter (Stgw) oder 25 Meter (Pistole) wählen. Bestehen sie die Schiesspflicht auf die Distanz 25m nicht, so müssen sie das obligatorische Programm 300m schiessen. 

 

Informationen zu den Schiessdaten

 

Die Schiesspflicht kann jeweils bis 31. August absolviert werden. Der Schiessverein Weiningen führt jedes Jahr drei Übungen für das obligatorische Programm durch. Die Daten findest Du oben und in der Rubrik Jahresprogramm/Schiesstage. 

 

Schiesspflichtige, welche das obligatorische Programm nicht oder nicht vorschriftsgemäss in einem Schiessverein geschossen haben, werden durch amtliche Bekanntmachung der Kantone zu einem Nachschiesskurs aufgeboten. Die Daten sind jeweils ab September verfügbar.

 

Programm

 

5 Schuss          Einzelfeuer Scheibe A5

5 Schuss          Einzelfeuer Scheibe B4

1 x 2 Schuss    Schnellfeuer Scheibe B4, in 20 Sekunden

1 x 3 Schuss    Schnellfeuer Scheibe B4, in 20 Sekunden

1 x 5 Schuss    Schnellfeuer Scheibe B4 in 40 Sekunden

 

Die Schiesspflicht gilt als bestanden wenn:

 

  • mindestens 42 Punkte erreicht wurden und
  • höchstens 3 Nuller geschossen wurden.

Ab 66 erreichten Punkten wird eine Kranzkarte des SSV abgegeben.

 

Je acht Anerkennungskarten vom Obligatorischen und acht Anerkennungskarten vom Feldschiessen derselben Distanz berechtigen zum Bezug der Feldmeisterschaftsmedaille (bronze). Je weitere acht Anerkennungskarten werden mit einer silbernen Feldmeisterschaftsmedaille belohnt und nach derselben Logik wird schliesslich eine dritte, goldene Medaille überreicht.  

 

Mitbringen

 

Zur Erfüllung der Schiesspflicht sind mitzunehmen:

 

  • Aufforderungsschreiben mit den Klebeetiketten
  • Dienstbüchlein
  • Schiessbüchlein oder militärischer Leistungsausweis
  • Amtlicher Ausweis
  • Persönliche Dienstwaffe mit Putzzeug
  • Persönlicher Gehörschutz
  • Taschenmesser

Lehrvideo VBS "Der sichere Umgang mit der persönlichen Waffe" 

 

Im folgenden Video wird Euch alles gezeigt, worauf es beim Obligatorischen ankommt.

Viel Spass und guet Schuss!

 

Schiesswesen ausser Dienst: Video Sicherheitsvorschriften